· 30.10.2017 ·

10 Thesen für eine Reformation des ÖPNV

Am 19. Oktober 2017 fand in Lutherstadt Wittenberg eine Veranstaltung zur öffentlichen Präsentation und Diskussion der im Projekt RUMOBIL entwickelten Strategie zur nachhaltigen Steierung der Attraktivität des öffentlichen Personenverkehrs in besonders vom demografischen Wandel betroffenen Gebieten statt. Gemeinsam präsentierten die Projektpartner dort die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit in Form von 10 Thesen, die symbolisch an die Pforte der Schlosskirche geschlagen wurden. Knapp 100 Personen aus Deutschland, Italien, Tschechien, Ungarn, Polen, Lettland, Österreich sowie der Slowakei nahmen an der Veranstaltung teil.

DSC01490 DSC01502 DSC01506 DSC01533

Thema: Stadt- und Regionalentwicklung, Verkehr
Programm: CENTRAL EUROPE