· Dresden ·

RegiaMobil: Innovative Lösungen für den öffentlichen Verkehr peripherer Regionen

Das Projekt RegiaMobil zielt darauf ab, die Mobilität der Menschen in ländlichen Gebieten durch innovative Lösungen im öffentlichen Verkehr zu erhöhen und damit ihren Zugang zu europäischen und nationalen Verkehrsnetzen zu verbessern. Der Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Anbindung von peripheren und Grenzregionen an die europäischen Verkehrskorridore. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung als Lead Partner beabsichtigt dabei, in Zusammenarbeit mit weiteren neun europäischen Partnern die Ergebnisse von vier erfolgreich abgeschlossenen Interreg-Mitteleuropa-Projekten (Rumobil, SubNodes, Shareplace, Connect2CE), angereichert durch die Ergebnisse von HORIZON-2020-Forschungsvorhaben (MaaS4EU, MoTiV, SIADE) im Bereich des öffentlichen Verkehrs zu nutzen sowie neue Lösungen für die vom demographischen Wandel betroffenen Regionen zu finden. Die Firma core-consult wurde mit der Begleitung des Projekts beauftragt.

Laufzeit: 04/2020-03/2022

Website

Thema: Verkehr
Programm: Central Europe 2014-2020