· 08.02.2018 ·

Feuerwehr Löbau lernt Polnisch

Am 6. Februar 2018 fand im Rahmen des sächsisch-polnischen INTERREG-Projektes „Kom(m)ando ‚Zur Hilfe!/Na pomoc!“  bereits der dritte Polnischkurs statt. Dieses mal kam ein besonderer Gast: Krzysztof Kolanowski vom Gemeinsamen Sekretariat des INTERREG Programms Polen-Sachsen 2014-2020, um mehr über die Umsetzung dieser Projektmaßnahme zu erfahren. Während des Kurses haben die Feuerwehrleute u.a. polnische Begrüßungs- und Verabschiedungsformen geübt, die polnischen Zahlen kennengelernt sowie intensiv die Aussprache von polnischen Wörtern trainiert, was zu den besonders schwierigen Aufgaben gehört. Die Lehrerin, Iwona Röske, hat mit den Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Löbau auch einige Begriffe aus dem Feuerwerbereich besprochen. Einer davon, der den Teilnehmer besonders gefallen hat, war „Wasser marsch!/woda naprzód!“. Obwohl Polnisch nicht zu den einfachsten Sprachen gehört (die polnische Sprache kennt sieben Fälle!), erfreut sich der Sprachkurs großen Interesses. Auf diese Art und Weise bereiten sich die Feuerwehrleute auch auf die sächsisch-polnische Feuerwehrübungen vor, die in den Jahren 2018 und 2019 im Rahmen des Projektes geplant sind.

Schlagwort/e: Katastrophenschutz
Programm/e: Sachsen-Polen